Skip to main content

Der Dokumentarfilm „Of Fathers and Sons – Die Kinder des Kalifats“ über einen Al-Nusra Kämpfer und seine zwei Söhne ist seit 21. März in den Kinos zu sehen. Vorab wurde der Film im Rahmen von mehreren Sonderveranstaltungen mit anschließenden Podiumsdiskussionen gezeigt. Bei der Premiere in Köln und Düsseldorf waren NZK Mitarbeitende Dr. Mitra Moussa Nabo und Inga Nehlsen als Podiumsteilnehmer und Moderatorin vertreten. Sie diskutierten gemeinsam mit der Bürgerrechtlerin Mina Ahadi vom Zentralrat der Ex-Mus­lime, dem Pressesprecher von UNICEF Deutschland, Rudi Tarn­eden, und dem Produzenten des Films, Hans Robert Eisenhauer (Köln) sowie mit Alexander Gesing vom Beratungsnetzwerk Grenzgänger, dem Filmkomponisten Karim Sebastian Elias und Misereor-Regionalreferentin Astrid Meyer (Düsseldorf). Zwischen den Podiumsteilnehmer*innen und mit dem Publikum entspannten sich angeregte Diskussionen über das im Film Gezeigte, über Möglichkeiten radikalisierte und traumatisierte Kinder zu resozialisieren und über die vielschichtigen Dimensionen des Konflikts in Syrien.

Einzelheiten zur Veranstaltung in Köln finden Sie hier und einen Kommentar zum Film von Wolfgang Kahl in der "forum kriminalprävention" 01/2019 hier.