Skip to main content

Informationen zum Präventionsansatz
Sozialer Trainingskurs

Allgemeine Informationen

Soziale Trainingskurse (STK) zielen auf den Ausbau Sozialer Kompetenzen bzw. den Abbau von Sozialkompetenzdefiziten ab. Die verhaltensorientierten Programme basieren auf einem Konzept von Otto (1993).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit diesem Präventionsansatz werden folgende
Themen adressiert (soweit in WESPE erfasst)

Zusammenfassung der Evalutionsbefunde

Wirksamkeiti
wissenschaftl. Belastbarkeiti
Übertragbarkeiti
Theoretische Fundierungi
Anzahl
Evaluations­studieni
Evidenzindexi
20
43

Die Evaluationsstudien kommen zu widersprüchlichen Ergebnissen über die kriminalpräventive Wirkung des Ansatzes. Der wissenschaftliche Nachweis (gemessen an der internen Validität der Studie) dieses Effektes ist lückenhaft. Die Erkenntnisse über die Effekte lassen sich nicht verallgemeinern und können auf keine anderen Personen oder Kontexte übertragen werden. Dem evaluierten Ansatz liegt ein ausformuliertes Konzept zu Grunde, das theoretisch fundiert erklärt durch welche sozialen, psychologischen, pädagogischen oder ökonomischen Faktoren der Ansatz Kriminalität reduzieren soll. Für die Zusammenfassung der Evaluationsergebnisse haben wir 20 Studien berücksichtigt. Im Durchschnitt erreichen diese Studien einen Wert von 43 / 100 Punkten auf dem Evidenzindex.

Folgende Evaluationsstudien wurden berücksichtigt