Skip to main content


Mehrfachauffälligkeit im Jugendalter

Effekte von Ansätzen im Umgang mit jungen "Intensiv"- und Mehrfachtätern

 

Junge „Intensivtäter" stellen seit Jahren ein Thema im öffentlichen Diskurs in Deutschland dar. Junge Mehrfachauffällige gelten als belastete Tätergruppe; dies gilt sowohl für die Deliktbelastung als auch für die Sozialprofile der Täter. Daher gelten ihnen zahlreiche Maßnahmen verschiedener Behörden und Disziplinen. Zwar handelt es sich bei den Maßnahmen im Umgang mit der Zielgruppe um einen der öfter evaluierten Bereiche innerhalb der deutschen Präventionspraxis; dennoch können aufgrund der methodischen Güte der vorliegenden Evaluationen kaum Aussagen zu deren Wirksamkeit getroffen werden. Wünschenswert wäre in diesem Zusammenhang die Durchführung größer angelegter Wirkungsuntersuchungen, die Möglichkeiten zur Reflexion des Umgangs mit jungen Mehrfachauffälligen bieten.

Der Bericht steht hier als Download zur Verfügung. Die gedruckte Fassung können Sie kostenlos bei uns bestellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Folgende Evaluationsstudien wurden berücksichtigt