Skip to main content

Präventionsansätze

Welche Ansätze können Kriminalität reduzieren? Wie belastbar und verlässlich sind die jeweiligen Ergebnisse? Ein zusammenfassendes Ranking finden Sie in der Übersichtstabelle, filterbar nach den wichtigsten Kriterien.

Für Detailinformationen zu den Bewertungen klicken Sie auf die einzelnen Präventionsansätze.

Präventionsansatzi
Wirksamkeiti
wissenschaftl. Belastbarkeiti
Übertragbarkeiti
Theoretische Fundierungi
Anzahl
Evaluations­studieni
Evidenzindexi

Wirksamkeit

i

wissenschaftl. Belastbarkeit

i

Übertragbarkeit

i

Wirkungsmechanismus theoretisch fundiert

i

Anzahl Evaluationsstudien

i

Evidenzindex

i
24

Wirksamkeit

i

wissenschaftl. Belastbarkeit

i

Übertragbarkeit

i

Wirkungsmechanismus theoretisch fundiert

i

Anzahl Evaluationsstudien

i

Evidenzindex

i
43

Wirksamkeit

i

wissenschaftl. Belastbarkeit

i

Übertragbarkeit

i

Wirkungsmechanismus theoretisch fundiert

i

Anzahl Evaluationsstudien

i

Evidenzindex

i
5

Wirksamkeit

i

wissenschaftl. Belastbarkeit

i

Übertragbarkeit

i

Wirkungsmechanismus theoretisch fundiert

i

Anzahl Evaluationsstudien

i

Evidenzindex

i
23

Legende

  • reduziert Kriminalität in ihrem Wirkungsbereich wesentlich
  • reduziert Kriminalität in ihrem Wirkungsbereich in geringem Umfang
  • hat keinen Einfluss auf Kriminalität
  • Es liegen keine belastbaren Erkenntnisse darüber vor, ob Ansatz/Maßnahme Kriminalität reduziert
  • Studien über die Wirksamkeit der Maßnahme/Ansatz kommen zu gegenteiligen Ergebnissen
  • hat einen unerwünschten Effekt und erhöht die Kriminalität in ihrem Wirkungsbereich im geringen Umfang
  • hat einen unerwünschten Effekt und erhöht Kriminalität in ihrem Wirkungsbereich wesentlich
  • Der Ansatz basiert auf einem theoretisch gut fundierten und dokumentierten Konzept.
  • Der Ansatz basiert auf einem dokumentierten Konzept, das nicht oder nur unvollständig theoretisch fundiert ist.
  • Dem Ansatz liegt kein ausformuliertes und dokumentiertes Konzept zu Grunde
  • 33Lesebeispiel: Im Durchschnitt sind die Evaluationsstudien zu diesem Ansatz mit 33 von 100 Punkten bewertet.