Skip to main content

Kontakt

maria.walsh@bmi.bund.de
+49 (0)228 99681 - 3778

Nationales Zentrum Kriminalprävention (NZK)
c/o Bundesministerium des Innern, Hs. 6, Zi. 313
Graurheindorfer Straße 198
53117 Bonn

Schwerpunkte

  • Jugendkriminalität
  • Jugendstrafvollzug
  • Bewährungshilfe
  • Kriminologische Lebenslaufforschung
  • Methoden empirischer Sozialforschung

Bisherige Tätigkeiten

  • April 2013 bis Dezember 2015
    Doktorandin der International Max Planck Research School on Retaliation Mediation and Punishment (IMPRS REMEP)
  • August 2011 bis März 2013
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht
  • Juli 2011
    Magistra Artium in Pädagogik, Kriminologie und Psychologie, Ludwig Maximilian Universität, München

Publikationen

  • In Vorbereitung

    Intensivbewährungshilfe und junge Intensivtäter. Eine empirische Analyse des Einflusses von Intensivbewährungshilfe auf die kriminelle Karriere jugendlicher und heranwachsender Mehrfachauffälliger in Bayern. Duncker & Humblot, Berlin.

  • 2017

    Der Umgang mit jungen „Intensivtätern“. Ein Review zu Maßnahmen in Deutschland unter Wirksamkeitsgesichtspunkten. In: Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe, 28(1), 28-46.

  • 2016

    Beziehungsarbeit im Rahmen einer Intensivbetreuung. Möglichkeiten der Bewährungshilfe Impulse zum Karriereabbruch zu setzen. In: Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe, 27(3), 242-247. (Zusammen mit Roland Hausenberger, Sabrina Krischker, Gudrun Platten, Sabine Reimer & Andreas Schmid).

  • 2014

    Der Umgang mit jungen Intensivtätern im Deutschen Justizsystem. In: Recht der Jugend und des Bildungswesens, 62(3), 347-362.

  • 2014
    Übergangsmanagement bei Haftentlassung aus dem bayerischen Jugendstrafvollzug. Zur Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben in der Praxis. In: Neue Kriminalpolitik, 26(3), 273-284.
  • 2014
    Intensivbewährungshilfe bei jugendlichen und heranwachsenden Intensiv- und Mehrfachtätern. In: Bewährungshilfe 61(2), 117-131. (Zusammen mit Rita Haverkamp).